zurück


Vortragende bei den Hamburger Poetikvorlesungen an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Videoausschnitt und Beschreibung auf der Mediathek der HfMT.

Der ganze Vortrag als Video auf vimeo: Video.

Textabdruck des Vortrags auf nachtkritik: Text

NEWS + NEWS + NEWS


Menü ᐳ Termine / Menü ᐳ Projekte


Mai 2022

Präsentation von RAND bei der 11. Folge des Dreimadrama Podcasts  ᐳᐳᐳ


6. Mai 2022

Buchpräsentation und Lesung von RAND am Schauspielhaus Wien ᐳᐳᐳ


31. März 2022

Buchpräsentation und Lesung von RAND an der Volksbühne Berlin (Roter Salon) ᐳᐳᐳ


27. März 2022

RAND erscheint bei suhrkamp theater ᐳᐳᐳ


30. Nov 2021

Ö1 – Porträt anlässlich des Nestroypreises, Kulturjournal >>>


Okt. 2021 – Feb. 22

Dauergästin im Hotel (Schauspielhaus Wien)  (Menü ᐳ Visual Work/Exhibition Views)


21. Nov. 2021

Nestroypreis „Bestes Stück“ für RAND (UA Schauspielhaus Wien)


30. Okt. 2021

Vortragende bei den Hamburger Poetikvorlesungen an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Videoausschnitt und Text auf  ᐳᐳᐳ nachtkritik.de

 ᐳᐳᐳ LINK  (volles video)


19. Okt. 2021

KAFFEEKRÄNZCHEN, Text und Videobeitrag für das FEST FÜR ELFRIEDE JELINEK ZUM 75. GEBURTSTAG (Interuniversitärer Forschungsverbund Elfriede Jelinek der Universität Wien und der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien), Präsentation im Kosmostheater Wien ᐳᐳᐳ LINK


Oktober 2021

Svolikova X Svolikova zieht als Dauergästin für fünf Monate ins Hotel Schauspielhaus Wien


Sommer 2021

Neue Musikvideos für das Nymphes-Projekt (MenüᐳProjekte)


Juli 2021

„FRUCHTWASSER“ – Videoarbeit out now on vimeo ᐳᐳᐳ LINK  für die Reihe Lost in Space and Time des Schauspielhaus Wien

   

 

 

Laufbahn Dramatik: DIE HOCKENDEN Gewinnerstück des Retzhofer Dramapreises, UA 2016 Burgtheater Vestibül, zwei Wiederaufnahmen. DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN UND DER STERN HAT GESPROCHEN, DER STERN HAT AUCH WAS GESAGT.  war eines der längstgespielten Stücke der Intendanz Schweigen am Schauspielhaus Wien und wurde mit fünf Preisen ausgezeichnet. EUROPA FLIEHT NACH EUROPA  eröffnete als Gewinnerstück 2018 die Autorentheatertage Berlin. Die anschließende Premiere am Burgtheater Wien Kasino erhielt weitere Medienresonanz, Stückzitate dienten außerdem als Werbesujets und Spielzeitmotto („willkommen beim karneval der wirklichkeit“). Einladungen nach Tokio und New York, erweiterte Fassung 2023 am Volkstheater München. Svolikovas KÖNIG LEAR Neuübersetzung lief bereits auf fünf großen deutschsprachigen Bühnen. RAND wurde am Schauspielhaus Wien uraufgeführt, mit dem Nestroy Autorenpreis ausgezeichnet, mehrfach nachgespielt und ist 2022 als Buch bei Suhrkamp Theater erschienen. 2022 war Svolikovas Kassandra-Monolog Teil einer Orestie-Inszenierung am Theater Münster.

is creating experimental and vulnerable artpop as a singer/producer/composer, then serving it with eclectic performative imagery and a theatrical gesture between quirky, ironic and dark. The artist behind the stage figure studied at the Academy of Fine Arts Vienna and has already earned recognition for her theater work.

Invited to several group shows (Hilger Brotkunsthalle, Bernsteinzimmer, Kunstsalon Fluc), Solo interventions (Goethe Institut Tokio, Kunstverein Vesch, Akademiebibliothek Wien) and Residencies (Projektraum Schlingermarkt, Schauspielhaus Wien) and has



 

ABOUT / STÜCKE / PRESSE /


EUROPA FLIEHT NACH EUROPA

VOLKSTHEATER MÜNCHEN, R: ANNA MARBOE (P 25. MAI 2023)

THEATER DORTMUND – EUROPA verschwindet, Eine audiovisuelle Installation nach dem Stück, R: ISABELLA SEDLAK (P 02.10.2021)

BURGTHEATER WIEN (via ATT am DT Berlin), R: FRANZ-XAVER MAYR (UA 22.06.2018 am Deutschen Theater Berlin Autorentheatertage)

STAATSTHEATER KARLSRUHE, R: ALIA LUQUE (DEA 07.10.2018)


RAND

KLAGENFURTER ENSEMBLE, R: JOSEF MARIA KRASANOVSKY (P 01.03.2023)

SCHAUSPIELHAUS WIEN, R: TOMAS SCHWEIGEN (UA 30.09.2020)

THEATER VORPOMMERN, R: DAVID CZESIENSKI (DEA 22.01.2022) 

FREIES ENSEMBLE JEDERMENSCH IM OST-PASSAGE THEATER LEIPZIG, R: LUCA HEINRICH (P 30.9.22)


➔ GOTT IST 3 FRAUEN

UPCOMING 8. JUNI 2024, TIROLER LANDESTHEATER, GOTT IST 3 FRAUEN (Gi3F), R: BETTINA BRUINIER

THEATER DRACHENGASSE R: SANDRA SCHÜDDEKOPF (ÖEA 06.03.2023)

THEATER AACHEN, R: MARION SCHNEIDER-BAST (P 12.01.2023) 

THEATER LÜBECK, R: ANNE BADER (P 09.09.22) 

ETA HOFFMANN THEATER BAMBERG, R: JAKOB WEISS (UA 22.01.22)

NEUE BÜHNE SENFTENBERG, R: SEBASTIAN MARTIN (P 30.9.2022) 


➔ DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN UND DER STERN HAT GESPROCHEN, DER STERN HAT AUCH WAS GESAGT. 

SCHAUSPIELHAUS WIEN, R: FRANZ-XAVER MAYR (UA 13.01.2017)

HESSISCHES LANDESTHEATER MARBURG, R: EVA LANGE (DEA 19.01.2019)

THEATER PFORZHEIM, (unter: Es war einmal Europa) R: CORNELIA MARSCHNER (P 14.09.2019)


➔ DIE HOCKENDEN

BURGTHEATER WIEN (Vestibül) In Kooperation mit dem Retzhofer Dramapreis, R: ALIA LUQUE (UA 13.04.2016)

SCHAUSPIEL LEIPZIG, R: MIRJA BIEL (DEA 15.04.2016)


➔ DER SPRECHER UND DIE SOUFFLEUSE

THEATER HEIDELBERG, R: BRITTA ENDER, (DEA 12.4.22)

THEATER AM AMSELBACH, STUDENTISCHE AMATEURGRUPPE, (P 18.06.22)

THEATERALLIANZ (THEATER AM LEND GRAZ, SCHAUSPIELHAUS WIEN ua.), R: PEDRO MARTINS BEJA, (UA 12.06.2019)


NEUÜBERSETZUNGEN

KÖNIG LEAR

BAD HERSFELDER FESTSPIELE, R: TINA LANIK, (P 30.06.23)

THALIA THEATER, R: JAN BOSSE (P 03.04.23)

STAATSSCHAUSPIEL DRESDEN, R: LILY SYKES (P 18.09.21)

LUZERNER THEATER (CH), R: HEIKE GOETZE (P 30.09.21)

SCHAUSPIELHAUS BOCHUM, R: JOHAN SIMONS (P 10.09.20)


MONOLOGE / KURZSTÜCKE (AUSWAHL)

2022 THEATER MÜNSTER, KASSANDRA-MONOLOG FÜR EINE ORESTIE, R: ELSA-SOPHIE JACH, Premiere: 30.09.2022

2021, tote partikel, Kurzstück für The world told by objects – for a theatre to listen, CSS of Udine (Teatro stabile d’innovazione), in collaboration with Fabulamundi Playwriting Europe and Riccione Theatre Award

2021, die letzte Odysee, Monolog für ODYSSEE 2021, Eigenproduktion der TheaterArche Wien

2020, augustin erwacht in der pestgrube, Monolog für Alles ist. hin?, Theaterfilm Nestroyhof / Hamakom Wien, Premiere 9.12.2020 >>>

2020 STAATSFRAGMENTE (EIN KÖNIGSMÄRCHEN), KURZSTÜCK, AUTORENTHEATERTAGE BERLIN, SZENISCHE LESUNG 2020/08/04 >>>

2020 Der Imker, Monolog für das online-Format „Das Theater träumt“ des Theaters Gütersloh  >>>

2020 BURGTHEATER WIEN, 2020/05-06, DIESE SEUCHE KENNE ICH GUT („WIENER STIMMUNG“, MONOLOG FÜR EIN PANDEMIE-BEDINGTES ONLINEFORMAT) >>>

2020 SCHAUSPIELHAUS BOCHUM 2020/05 DIE BEAMTEN, DIALOG („BOCHUMER SHORTCUTS“, PANDEMIE-BEDINGTES ONLINEFORMAT) >>>

2020 THEATER GÜTERSLOH, 2020/06 DER IMKER, MONOLOG FÜR „DAS THEATER TRÄUMT“, PANDEMIEBEDINGTES ONLINEFORMAT  >>>

2019 „die welt geht nicht unter, sybille“, Kurzstück für den Ferdinand-Vanek Preis, Abgedruckt in der Anthologie zum Ferdinand Vanek Preis, SAD

2018 KOSMOS THEATER WIEN / ERÖFFNUNGSFEST (AT), SZENISCHE LESUNG: DER FRAUENKÖRPER IM MULTIKOPF, 20.Okt

2018 ROTE BAR DES VOLKSTHEATER WIEN / NACHTVOLK: DIE SPIELPLAN, RRIOT FESTIVAL 2018 (AT), SZENISCHE LESUNG, 7.März DER FRAUENKÖRPER IM MULTIKOPF

2017, KULTURZENTRUM BEI DEN MINORITEN GRAZ (AT), SZENISCHE LESUNG 2017/10/25 IL FAUT CULTIVER NOTRE JARDIN, EIN KONZERTANTES HÖRSPIEL IN ZUSAMMENARBEIT MIT CHRISTOF RESSI

2010 Die Geräusche der Kühlmaschinen, kolik, Zeitschrift für Literatur, Heft 52 >>>


SZENISCHE LESUNGEN ua. (AUSWAHL)

EUROPA FLIEHT NACH EUROPA

SZENISCHE LESUNG 2023 ERNST DEUTSCH THEATER, PLATTFORM-FESTIVAL (JUGENDTHEATER), R: IMKE TROMMLER, 25.Feb

SZENISCHE LESUNG 2019 AUSTRIAN CULTURAL FORUM NEW YORK, 5. Dez

SZENISCHE LESUNG 2019 VEREINIGTEN BÜHNEN BOZEN UND TEATRO STABILE DI BOLZANO, EUROPA FLIEHT NACH EUROPA, WORDBOX / FABULAMUNDI, BOZEN (IT), (Dez)

SZENISCHE LESUNG 2018 ZWISCHENWELTEN /GOETHE INSTITUT TOKIO  (JP), 28-29.Juli

SZENISCHE LESUNG 2018 DRAMATIKERINNENFESTIVAL GRAZ (AT), 8-9 Juni

GOTT IST 3 FRAUEN

SZENISCHE LESUNG 2019 NATIONALTHEATER MANNHEIM, GI3F (GOTT IST 3 FRAUEN) / PUBLIKUMSLESUNG LOBBY WERKHAUS (DE), 18.Dez

SZENISCHE LESUNG 2018 THEATER OBERHAUSEN (DE), (KURZAUSSCHNITT), D.RAMADAN, 14.Juni

SZENISCHE LESUNG 2018 DOM ZU GRAZ / LANGE NACHT DER KIRCHEN / DRAMATIKERINNENFESTIVAL GRAZ (AT), 4.Juni

SZENISCHE LESUNG 2018 GORKI THEATER BERLIN (DE), THEATER IST ENDLICH IST THEATER 24H PROJEKT, 6.Jän

RAND

INSZENIERUNG SCHAUSPIELJAHRGANG ATHANOR AKADEMIE PASSAU, R: JOSEF MARIA KRASANOVSKY,  P: 20.06.23

SZENISCHE LESUNG 2023 GOETHE INSTITUT USBEKISTAN, RAND: WOCHE DER DEUTSCHEN DRAMATURGIE, R: MAXIM FARDEEV, 21.Feb

SZENISCHE LESUNG 2021 GOETHE INSTITUTE RUSSLAND, SCHAG-6, RAND: SZENISCHE LESUNG

DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN UND DER STERN HAT GESPROCHEN, DER STERN HAT AUCH WAS GESAGT.

SZENISCHE LESUNG 2018 DIVADLO LETI IN PRAG / VILA ŠTVANICE /FABULAMUNDI (CZ), 27.Nov

DIE HOCKENDEN

SZENISCHE LESUNG 2018 THEATER IM AUFBAU KREUZBERG BERLIN / DRAMATISCHE REPUBLIK /FABULAMUNDI (DE), SZENISCHE LESUNG: DIE HOCKENDEN 10.Nov

SZENISCHE LESUNG 2018 TEATR WARSAWY / FESTIWAL SZTUK /FABULAMUNDI (PL), SZENISCHE LESUNG: DIE HOCKENDEN, 23.Okt

SZENISCHE LESUNG 2017 STAATSTHEATER KARLSRUHE / DIE REIHE: „DAS NEUE STÜCK“ (DE), SZENISCHE LESUNG DIE HOCKENDEN, 19.Dez

SZENISCHE LESUNG 2016 BURGTHEATER WIEN, SZENISCHE LESUNG: DIE HOCKENDEN, IM RAHMEN VON LITERATURGESCHICHTE(N), EIN PROJEKT ZWISCHEN HAUS DER GESCHICHTE ÖSTERREICH UND BURGTHEATER WIEN (AT), 20.Okt

SZENISCHE LESUNG 2016 DRAMATIKERINNENFESTIVAL GRAZ (AT), DIE HOCKENDEN (SZENISCHE EINRICHTUNG), INTERPRETATIONSSACHE, 2.Juni


GASTSPIELE (AUSWAHL)

2021, Dramatikerinnenfestival Graz, Next Liberty, 2021/6 RAND, Regie: Tomas Schweigen, Gastspiel

2020, Heidelberger Stückemarkt, 2020/4 europa flieht nach europa, Regie: Alia Luque, Gastspiel als Nominierung für den Nachspielpreis /// pandemiebedingt abgesagt

März 2023 (geplant) Schauspielhaus Wien, Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt., (Wiederaufnahme), R: Franz-Xaver Mayr

2020, Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin, Gastspiel 2020/6 Diese Mauer fasst sich selbst zusammen…, Regie: Eva Lange, / Nachspielpreis Heidelberger Stückemarkt 2019 /// pandemiebedingt abgesagt

2019 Heidelberger Stückemarkt, Diese Mauer/Der Stern, Regie: Eva Lange, Gastspiel als Nominierung für den Nachspielpreis

2018 Théâtre de la Manufacture, Nancy / Festival Neue Stücke (FR) >>> GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2018/11/20 Europa flieht nach Europa, Regie: Alia Luque

2017, Theater Phönix Linz, Saal (AT) /Theaterallianz, GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/11/03 Diese Mauer/Der Stern, Regie: Franz-Xaver Mayr,

2017, Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele / Autorentheatertage (DE), GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/6/21 Diese Mauer/Der Stern, Regie: Franz-Xaver Mayr,

2017, Theater am Lend Graz / Dramatikerinnenfestival Graz (AT), GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/6/8+9 Diese Mauer/Der Stern, Regie: Franz-Xaver Mayr

2017, Deutsches Theater Berlin, Box / Autorentheatertage (DE), GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/6/17+18 die hockenden, Regie: Alia Luque,


VORTRÄGE, REDEN, PODIUMSDISKUSSIONEN ETC.

2022 Viennale-Bar, Lesung aus einer Publikationspräsentation zu Elfriede Jelinek, 28.10

2022 Dreimadrama Podcast, Präsentation von RAND, 11. Folge ᐳᐳᐳ

2021 Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, VORTRAG 2021/10/30 Vortrag u. Diskussion (intern) Hamburger Poetikvorlesungen, anschließend auf nachtkritik.de

2021 Kosmostheater Wien, BEITRAG/GESPRÄCH 2021/Oktober/19 Hommage an Elfriede Jelinek, Text – und Videobeitrag und Gespräch für das FEST FÜR E.F. ZUM 75., Interuniversitärer Forschungsverbund Elfriede Jelinek, Präsentation

2020 Literaturmuseum Wien in Kooperation mit dem Schauspielhaus Wien, DISKUSSIONSTEILNAHME 2020/3/2 Diskussionsteilnahme Was für ein Drama, (In Vertretung von Ivna Zic)

2020, Stadttheater Ingoldstadt, Festivalteilnahme 2020 , Europa flieht nach Europa, DANUBIA CONNECTION N°3: Österreichische Autor*innentage (DE) /// pandemiebedingt abgesagt

2019 Landestheater Niederösterreich, St. Pölten, 2019/6/7 Eröffnungsrede zum Stückefest,

2019 Landestheater Niederösterreich 2019/4/13 Diskussionsteilnahme: WIE GEHT ES WEITER MIT EUROPA?, im Anschluss an die Vorstellung AM KÖNIGSWEG von Elfriede Jelinek

2019 Literatur im Nebel, Heidenreichstein (NÖ), 2019/3/23 Leseteilnahme Lesungen zu J.M. Coetzee

2018 Goethe Institut Tokio, Japan, 2018/Juli/27 Draußenwelten / Neue Dramatik – Lesung und Publikumsgespräch im >>>

2018, Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ, DISKUSSIONSTEILNAHME 2018/11/21 Lesung aus Veza Canetti und Diskussionsteilnahme zur Lage österreichischer Dramatikerinnen, Konzept: Clara Gallist

2016, DISKUSSIONSTEILNAHME 2016/10/20 Diskussionsteilnahme: Die Grenzen Europas, Literaturgeschichte(n), ein Projekt zwischen Haus der Geschichte Österreich und Burgtheater Wien, Vestibül des Burgtheaters Wien

2016, DISKUSSIONSTEILNAHME 2016/5/3 Diskussionsteilnahme: Österreichische Dramatik, Dramatikerinnenfestival, Schauspielhaus Graz


 

PRESSE

ABOUT / STÜCKE / PRESSE /


„hellsichtiger, kruder, herrlicher Irrwitz“ (Süddeutsche Zeitung)

„Ihre Texte verhandeln große, universelle Themen mit klugem, bildhaftem Humor“ (Augustin)

„Die Stücke (gehen) runter wie Öl.“ (Theater der Zeit)

„Die Königin des Absurden“ (Goethe Institut Russland)


      

Bühne – Porträt: Theateranarchie trifft Elektropop

Miru Miroslava Svolikova: Theateranarchie trifft Elektro-Pop

 

Kleine Zeitung – Beats, Kids und exzentrische Spielräume

Bühne – Zwölf zeitgenössische Theaterautorinnen, die man sich merken sollte

Ö1 – Porträt anlässlich des Nestroypreises, Kulturjournal, 30.11.2021

Bühne – Fünf unter 35: Junge Theaterautorinnen mit lauter Stimme

Der Standard – „Wenn die Erdkugel einen Gott beißt“, Porträt 23.09.2020   >PDF>

Theater der Zeit – „Der Stern hat gesprochen, die Erde beißt“ Stückwerk 6/Neue deutschsprachige Dramatik im Porträt, Heft Nr. 7/8, 2020

rotweißrot, Magazin für Auslandsösterreicher – Österreichs Autoren-Nachwuchs (1/2017)

norsk shakespearetidsskrift – Europeiske dystopier og tilvaerelsens absurditet (1/2017)

Presse Schaufenster – So ein Theater (31. Oktober 2016)


RAND 

Ö1 – Kulturjournal, 07.03.2023

Kleine Zeitung – Theaterstück „Rand“: Ein zeitgenössisches „Trash-Epos“

Kärnter ORF – Zerbrechen der Gesellschaft am „Rand“

Kronen Zeitung – Randfiguren im grellen Gesellschaftsstriptease

Ö1 – Kulturjournal, 30.09.2020

Schaufenster – Die Presse – Bühnenreife Marginalien“ (Porträt zu RAND), Nr. 24725.09.2020 >PDF>

ORF Kärnten Artikel (Klagenfurter Ensemble)

Bühne – „Am Rand ist auch der Abgrund“ (Bühne April 2020)


Gott ist 3 Frauen

Ö1 Kulturjournal – Interview und Beitrag, 6. März.2023


Der Sprecher und die Souffleuse

Ö1 Kulturjournal – Beitrag zu Der Sprecher und die Souffleuse (16. Juni 2019)


europa flieht nach europa

diewelt.com – Das Europa der Generation Z

ORF 2 Kulturmontag – Beitrag in Europa und die bedrohte Demokratie (18. Juni 2018)

Ö1 Mittagsjournal – Beitrag zu Europa flieht nach Europa (03. Oktober 2018)

Wiener Zeitung – Utopie und Gewalt (03. Oktober 2018)

Presse am Sonntag – In Tokio ist alles schön und sicher (26. August 2018)

Augustin, Ausgabe 468 – «Dass sie ihn umbringt, ist Selbstverteidigung» (10/2018)

Bühne – Wider den Zerfall Europas (10/2018)

Theater der Zeit – Geschichte als Karneval (Juni 2018 – Heft Nr. 6)


Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt.

Nachtkritik – Nur so zum Spaß, Kommentar zu „Diese Mauer fasst sich selbst zusammen“ beim Heidelberger Stückemarkt

Interview: Dialog – Uwielbiam języki. Rozmowa z Miroslavą Svolikovą (Numer 4/2018)  zur deutschen Version

Kleine Zeitung – Über den allerletzten EU-Stern, Artikel (01. Juni 2017)


die hockenden

Ö1 Kulturjournal – die hockenden (Radiobeitrag) (13. April 2016)

der Standard – Die Lupensituation beim Schreiben, Doppel-Interview (18. Mai 2015)


Interviews für wissenschaftliche Arbeiten, Magazine, Programmhefte, Sonstiges (Auswahl) THEATER

Lear ins Leere: Fragen zu einer Neuübersetzung von Shakespeare (Universtität Oxford/ Humboldt-Universität), 2022 PDF 

Interview für Mehr Sprachen, mehr Theater, zu Mehrsprachigkeit von Drama Panorama 2021 PDF

Schauspielhaus Bochum Programmheft: König Lear Übersetzen, Interview, 2020 PDF IMG

Schauspielhaus Wien Magazin: E-mail Interview zu RAND, Magazin Nr.1 20/21, Seite 10-11 PDF  PDF 

Schauspielhaus Wien Magazin: Interview zu RAND, Ausgabe 19/20, Magazin #3

Hessisches Landestheater Marburg: Europäische Gefühle, Interviewfragen für das Programmheft zu „Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt.“ 2019

Staatstheater Karlsruhe: Eine Frau in einer schwierigen Situation, Interviewfragen für das Programmheft zu Europa flieht nach Europa, 2018 PDF

Suhrkamp Magazin: Jeder Raum ist immer schon gestört, Gespräch mit Thomas Köck (Seite 132-138), 2018 PDF

VISUAL WORKS

WORKS / CV + EXHIBITIONS


V I S U A L S  F O R  K I K I  P O P

   (opens in new window)


S C U L P T U R E 

 


D R A W I N G S


V I D E O W O R K S 


S C E N O G R A P H Y 


P E R F O R M A N C E 


D I G I T A L  P R I N T S 


C O L L A G E 


P H O T O G R A P H Y 


E X H I B I T I O N   V I E W S 

   


I N S T A L L A T I O N 


S C E N I C   R E A D I N G S 


B O O K   I L L U S T R A T I O N 

VITA

WORKS / CV + EXHIBITIONS

Moving between visual arts, theater, text and music. Alumni at the Academy of Fine Arts Vienna (Classes Gunther Damisch, Judith Huemer) Diploma 2017. Invited to several group shows (Hilger Brotkunsthalle, Bernsteinzimmer, Kunstsalon Fluc ), solo interventions (Goethe Institut Tokio, Kunstverein Vesch, Akademiebibliothek Wien) and residencies (Projektraum Schlingermarkt, Schauspielhaus Wien) and has been gathering experiences in directing her own material in video works, scenic readings and concert shows.


2023 Directing and performing an evening at Dramatikerinnenfestival Graz (Kiki Pop in Schauspielhaus Graz)

2023 Exhibition Participation via salongtongue: Meetingpoint, Galerie 5020, Salzburg

2023 Performance/Raumbespielung as KIKI POP, Kunstverein ve.sch


2022 Raumbespielung, Streaming, Performance für KIKI POP, Sonntagsloch

2022 Publikation Gestaltung des Bildteils von „RAND“ (Suhrkamp Theater, 2022)

2021/2022 Residency, Raumbespielungen + Hotel 1 – 5, Raumbespielungen / Dauergast / Residency im Hotel Schauspielhaus Wien, Spielzeit 2021/22


2021 Videoarbeit Kaffeekränzchen, Videoarbeit präsentiert im Kosmostheater Wien anlässlich einer Festveranstaltung zu Elfriede Jelineks 75. Geburtstags (Jelinek Forschungsinstitut)

2021 Videoarbeit Fruchtwasser, Video für das Schauspielhaus Wien, in der Serie Lost in Time and Space

2021 Ausstellungsintervention Einhorninstallation- Intervention at a Basil Fischer curated exhibition at the waf gallery cellar (Leon Höllhumer: Mixed Feelings)


2020 Residency, Ausstellung Hi! Ich bin beim Karpfenkönig, Creative Cluster Projektraum Schlingermarkt


2019 Residency, Ausstellung Neues Wahres, Creative Cluster Projektraum Schlingermarkt

2019 Szenische Lesung Wir standen knöcheltief im offenen Meer, Szenische Lesung, Akademiebibliothek Augasse Wien (Idee, Texte, Einrichtung, Choreografie). Performer: Alexandru Cosarca, Valentin Aigner, MM Svolikova.


2018 Ausstellung Outer spaces of other places, Akademiebibliothek Augasse Wien

2018 Einzelausstellung Die Bühne ist halbvoll, die Bühne ist halbleer. Goethe Institut Tokio, Tokio

2018 Ausstellung in der unendlichkeit sagt die linie hallo, Akademiebibliothek Augasse

2018 Performance TAROT, im Rahmen von Hotel Butterfly im Lazy Life Vienna


2017 Ausstellung + Kuratieren (mit Katharina Scheucher) anyone anything? Akademiebibliothek Augasse

2017 Diplomausstellung Zusammenfassende Meldung, Diplomausstellung – Akademie der bildenden Künste Wien

2017 Publikation Kunstheft: flugschrift Nr. 19, Literatur als Kunstform & Theorie, a.k.a. Kikki Kolnikoff

2017 Ausstellungsbeteiligung Freischuss Vol. , MOE contemporary

2017 Ausstellungsbeteiligung Freischuss/ Cum Shots, Vol. 2 – das Gegenteil ist die (fotografische) Inszenierung, Stubenbastei 12, temporärer Ausstellungsraum

2017 Ausstellungsbeteiligung Freischuss, Vol. 1 – die Wichtigkeit des Moments in der Fotografie von 1971–2016, AU Wien


2016 Ausstellung KARAOKE, das Manfred- Ausstellungsprojekt der Klasse Grafik, Vienna

2016 Ausstellung, Lesung Holy Queers!, Bernsteinzimmer, Nürnberg, Germany

2016 Ausstellung, Lesung HALLO CORPUS! ztscrpt goes KAESHMAESH, kaeshmaesh

2016 Rundgangsausstellung Dirty Studio, yet another situation, Rundgang Akademie der bildenden Künste Wien


2015 Ausstellung Absbergasse voraus, Hilger BROTkunsthalle  

2015 Ausstellungsbeteiligung SMALL-open call, Kunstraum SUPER

2015 Publikation (self-published) zine: ///////// on issue

2015 Ausstellung + Kuratieren sneak in, Temporary Art Space Alserbachstraße 11, former bank building

2015 Rundgangsausstellung leider scho alles verkauft, Rundgang Academy of Fine Arts, Vienna


2014 Ausstellungsbeteiligung sex shop, an artist-run network ON TOUR via Hotel Butterfly, brut

2014 Austellung + Performance random situation, Rundgang Academy of Fine Arts, Vienna + Esst mehr Kuchen, Performance im Rahmen der Rundgangsausstellung Akademie der bildenden Künste Wien


2013 Ausstellung Mischkulanz, Art Society Mistelbach Barockschlössl, Mistelbach, Austria

2013 Rundgangsausstellung penisvariationen , Rundgang Academy of Fine Arts, Vienna


2012 Ausstellung intro, MOE contemporary, Vienna

2012 Gruppenperformance, Fuck Art Marry an Artist, Wedding Performance, Fluc, Vienna

2012 Ausstellung The Last Title was Fabulous, In der Kubatur des Kabinets, Kunstsalon Fluc

2012, Rundgangsausstellungzimmer 1, Rundgang Academy of Fine Arts, Vienna


 

   

    Kiki Pop Kiki Pop     Kiki Pop  Kiki Pop

Photo Credits vlnr/LTR: GC, GC, KKP, GC, GC, BB, GC, STH, STH, GC, LM, GC/KKP, GC, BB, . (GC-Goldenchabronne, KKP-Kiki Pop, BB-Beauregard Benzo, STH-Sarah Tascha Hauber). Photo Credits vlnr/LTR: BB, BB, BB, KKP, KKP, KKP, BB, GC, BB, BB, BB, GC, BB, BB, GC, GC, BB, KKP, KKP, KK, KKP, GC, BB, GCx3, JP. (GC-Goldenchabronne, KKP-Kiki Pop, BB-Beauregard Benzo, JP-Joanna Pianka, LM-Lotti Müller.)

 

Intro-Performance und Konzert (Nymphes im Sonntagsloch, 2022). Performing to the Song „Darkness“ as an intro to the concert. Photos: Svolikova, Katharina Kostroubina, Florian Maier


 



                                  

Photo Credits vlnr/LTR: BB, GC, BB; KKPx14, BB, GCx2, BBx2, KKPx4, GCx3, BBx3, GC, BB; GCx2BB, GC, BB, GC, BBx6, GC, BBx2, KKPx2. (GC-Goldenchabronne, KKP-Kiki Pop, BB-Beauregard Benzo)

MONOLOGE / KURZSTÜCKE (AUSWAHL)

2022 THEATER MÜNSTER, KASSANDRA-MONOLOG FÜR EINE ORESTIE, R: ELSA-SOPHIE JACH, Premiere: 30.09.2022

2021, tote partikel, Kurzstück für The world told by objects – for a theatre to listen, CSS of Udine (Teatro stabile d’innovazione), in collaboration with Fabulamundi Playwriting Europe and Riccione Theatre Award

2021, die letzte Odysee, Monolog für ODYSSEE 2021, Eigenproduktion der TheaterArche Wien

2020, augustin erwacht in der pestgrube, Monolog für Alles ist. hin?, Theaterfilm Nestroyhof / Hamakom Wien, Premiere 9.12.2020 >>>

2020 STAATSFRAGMENTE (EIN KÖNIGSMÄRCHEN), KURZSTÜCK, AUTORENTHEATERTAGE BERLIN, SZENISCHE LESUNG 2020/08/04 >>>

2020 Der Imker, Monolog für das online-Format „Das Theater träumt“ des Theaters Gütersloh  >>>

2020 BURGTHEATER WIEN, 2020/05-06, DIESE SEUCHE KENNE ICH GUT („WIENER STIMMUNG“, MONOLOG FÜR EIN PANDEMIE-BEDINGTES ONLINEFORMAT) >>>

2020 SCHAUSPIELHAUS BOCHUM 2020/05 DIE BEAMTEN, DIALOG („BOCHUMER SHORTCUTS“, PANDEMIE-BEDINGTES ONLINEFORMAT) >>>

2020 THEATER GÜTERSLOH, 2020/06 DER IMKER, MONOLOG FÜR „DAS THEATER TRÄUMT“, PANDEMIEBEDINGTES ONLINEFORMAT  >>>

2019 „die welt geht nicht unter, sybille“, Kurzstück für den Ferdinand-Vanek Preis, Abgedruckt in der Anthologie zum Ferdinand Vanek Preis, SAD

2018 KOSMOS THEATER WIEN / ERÖFFNUNGSFEST (AT), SZENISCHE LESUNG: DER FRAUENKÖRPER IM MULTIKOPF, 20.Okt

2018 ROTE BAR DES VOLKSTHEATER WIEN / NACHTVOLK: DIE SPIELPLAN, RRIOT FESTIVAL 2018 (AT), SZENISCHE LESUNG, 7.März DER FRAUENKÖRPER IM MULTIKOPF

2017, KULTURZENTRUM BEI DEN MINORITEN GRAZ (AT), SZENISCHE LESUNG 2017/10/25 IL FAUT CULTIVER NOTRE JARDIN, EIN KONZERTANTES HÖRSPIEL IN ZUSAMMENARBEIT MIT CHRISTOF RESSI

2010 Die Geräusche der Kühlmaschinen, kolik, Zeitschrift für Literatur, Heft 52 >>>


SZENISCHE LESUNGEN ua. (AUSWAHL)

EUROPA FLIEHT NACH EUROPA

SZENISCHE LESUNG 2023 ERNST DEUTSCH THEATER, PLATTFORM-FESTIVAL (JUGENDTHEATER), R: IMKE TROMMLER, 25.Feb

SZENISCHE LESUNG 2019 AUSTRIAN CULTURAL FORUM NEW YORK, 5. Dez

SZENISCHE LESUNG 2019 VEREINIGTEN BÜHNEN BOZEN UND TEATRO STABILE DI BOLZANO, EUROPA FLIEHT NACH EUROPA, WORDBOX / FABULAMUNDI, BOZEN (IT), (Dez)

SZENISCHE LESUNG 2018 ZWISCHENWELTEN /GOETHE INSTITUT TOKIO  (JP), 28-29.Juli

SZENISCHE LESUNG 2018 DRAMATIKERINNENFESTIVAL GRAZ (AT), 8-9 Juni

GOTT IST 3 FRAUEN

SZENISCHE LESUNG 2019 NATIONALTHEATER MANNHEIM, GI3F (GOTT IST 3 FRAUEN) / PUBLIKUMSLESUNG LOBBY WERKHAUS (DE), 18.Dez

SZENISCHE LESUNG 2018 THEATER OBERHAUSEN (DE), (KURZAUSSCHNITT), D.RAMADAN, 14.Juni

SZENISCHE LESUNG 2018 DOM ZU GRAZ / LANGE NACHT DER KIRCHEN / DRAMATIKERINNENFESTIVAL GRAZ (AT), 4.Juni

SZENISCHE LESUNG 2018 GORKI THEATER BERLIN (DE), THEATER IST ENDLICH IST THEATER 24H PROJEKT, 6.Jän

RAND

INSZENIERUNG SCHAUSPIELJAHRGANG ATHANOR AKADEMIE PASSAU, R: JOSEF MARIA KRASANOVSKY,  P: 20.06.23

SZENISCHE LESUNG 2023 GOETHE INSTITUT USBEKISTAN, RAND: WOCHE DER DEUTSCHEN DRAMATURGIE, R: MAXIM FARDEEV, 21.Feb

SZENISCHE LESUNG 2021 GOETHE INSTITUTE RUSSLAND, SCHAG-6, RAND: SZENISCHE LESUNG

DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN UND DER STERN HAT GESPROCHEN, DER STERN HAT AUCH WAS GESAGT.

SZENISCHE LESUNG 2018 DIVADLO LETI IN PRAG / VILA ŠTVANICE /FABULAMUNDI (CZ), 27.Nov

DIE HOCKENDEN

SZENISCHE LESUNG 2018 THEATER IM AUFBAU KREUZBERG BERLIN / DRAMATISCHE REPUBLIK /FABULAMUNDI (DE), SZENISCHE LESUNG: DIE HOCKENDEN 10.Nov

SZENISCHE LESUNG 2018 TEATR WARSAWY / FESTIWAL SZTUK /FABULAMUNDI (PL), SZENISCHE LESUNG: DIE HOCKENDEN, 23.Okt

SZENISCHE LESUNG 2017 STAATSTHEATER KARLSRUHE / DIE REIHE: „DAS NEUE STÜCK“ (DE), SZENISCHE LESUNG DIE HOCKENDEN, 19.Dez

SZENISCHE LESUNG 2016 BURGTHEATER WIEN, SZENISCHE LESUNG: DIE HOCKENDEN, IM RAHMEN VON LITERATURGESCHICHTE(N), EIN PROJEKT ZWISCHEN HAUS DER GESCHICHTE ÖSTERREICH UND BURGTHEATER WIEN (AT), 20.Okt

SZENISCHE LESUNG 2016 DRAMATIKERINNENFESTIVAL GRAZ (AT), DIE HOCKENDEN (SZENISCHE EINRICHTUNG), INTERPRETATIONSSACHE, 2.Juni


GASTSPIELE (AUSWAHL)

2021, Dramatikerinnenfestival Graz, Next Liberty, 2021/6 RAND, Regie: Tomas Schweigen, Gastspiel

März 2023 (geplant) Schauspielhaus Wien, Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt., (Wiederaufnahme), R: Franz-Xaver Mayr

2020, Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin, Gastspiel 2020/6 Diese Mauer fasst sich selbst zusammen…, Regie: Eva Lange, / Nachspielpreis Heidelberger Stückemarkt 2019 /// pandemiebedingt abgesagt

2020, Heidelberger Stückemarkt, 2020/4 europa flieht nach europa, Regie: Alia Luque, Gastspiel als Nominierung für den Nachspielpreis /// pandemiebedingt abgesagt

2018 Théâtre de la Manufacture, Nancy / Festival Neue Stücke (FR) >>> GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2018/11/20 Europa flieht nach Europa, Regie: Alia Luque

2017, Theater Phönix Linz, Saal (AT) /Theaterallianz, GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/11/03 Diese Mauer/Der Stern, Regie: Franz-Xaver Mayr,

2017, Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele / Autorentheatertage (DE), GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/6/21 Diese Mauer/Der Stern, Regie: Franz-Xaver Mayr,

2017, Deutsches Theater Berlin, Box / Autorentheatertage (DE), GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/6/17+18 die hockenden, Regie: Alia Luque,

2017, Theater am Lend Graz / Dramatikerinnenfestival Graz (AT), GASTSPIEL THEATERSTÜCK 2017/6/8+9 Diese Mauer/Der Stern, Regie: Franz-Xaver Mayr


VORTRÄGE, REDEN, PODIUMSDISKUSSIONEN ETC.

2022 Viennale-Bar, Lesung aus einer Publikationspräsentation zu Elfriede Jelinek, 28.10

2022 Dreimadrama Podcast, Präsentation von RAND, 11. Folge ᐳᐳᐳ

2021 Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, VORTRAG 2021/10/30 Vortrag u. Diskussion (intern) Hamburger Poetikvorlesungen, anschließend auf nachtkritik.de

2021 Kosmostheater Wien, BEITRAG/GESPRÄCH 2021/Oktober/19 Hommage an Elfriede Jelinek, Text – und Videobeitrag und Gespräch für das FEST FÜR E.F. ZUM 75., Interuniversitärer Forschungsverbund Elfriede Jelinek, Präsentation

2020 Literaturmuseum Wien in Kooperation mit dem Schauspielhaus Wien, DISKUSSIONSTEILNAHME 2020/3/2 Diskussionsteilnahme Was für ein Drama, (In Vertretung von Ivna Zic)

2020, Stadttheater Ingoldstadt, Festivalteilnahme 2020 , Europa flieht nach Europa, DANUBIA CONNECTION N°3: Österreichische Autor*innentage (DE) /// pandemiebedingt abgesagt

2019 Landestheater Niederösterreich, St. Pölten, 2019/6/7 Eröffnungsrede zum Stückefest,

2019 Landestheater Niederösterreich 2019/4/13 Diskussionsteilnahme: WIE GEHT ES WEITER MIT EUROPA?, im Anschluss an die Vorstellung AM KÖNIGSWEG von Elfriede Jelinek

2019 Literatur im Nebel, Heidenreichstein (NÖ), 2019/3/23 Leseteilnahme Lesungen zu J.M. Coetzee

2018 Goethe Institut Tokio, Japan, 2018/Juli/27 Draußenwelten / Neue Dramatik – Lesung und Publikumsgespräch im >>>

2018, Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ, DISKUSSIONSTEILNAHME 2018/11/21 Lesung aus Veza Canetti und Diskussionsteilnahme zur Lage österreichischer Dramatikerinnen, Konzept: Clara Gallist

2016, DISKUSSIONSTEILNAHME 2016/10/20 Diskussionsteilnahme: Die Grenzen Europas, Literaturgeschichte(n), ein Projekt zwischen Haus der Geschichte Österreich und Burgtheater Wien, Vestibül des Burgtheaters Wien

2016, DISKUSSIONSTEILNAHME 2016/5/3 Diskussionsteilnahme: Österreichische Dramatik, Dramatikerinnenfestival, Schauspielhaus Graz


 

 

Fotos vlnr. (1) Plakat von RAND am klagenfurter ensemble / (2) Europa flieht nach Europa am Deutschen Theater / Autorentheatertage (3a) Szenenfoto Diese Mauer/ der Stern, Schauspielhaus Wien (3b) RAND Szenenfoto Theater Vorpommern / (4) Plakatwerbung Burgtheater Wien 2018 mit Zitat aus europa flieht nach europa / (5) Szenenfoto Szenische Lesung Karlsruhe die hockenden in der Reihe Das neue Stück / (6) Burgtheater Programm 2018 mit Zitat aus europa flieht nach Europa / (7) Szenenfoto Diese Mauer/der Stern Szenenfoto Landestheater Marburg / (8) Gott ist 3 Frauen in der Drachengasse Wien, Szenenfoto (9) Szenenfoto die hockenden im Burgtheater Vestibül Kollaboration Retzhofer Dramapreis. (10) Diese Mauer/Der Stern, Plakat und Szenenfoto Schauspielhaus Wien. (11) Spielzeitmotto der Burg 2018, Zitat aus Europa flieht nach Europa, (12) Gott ist 3 Frauen, Szenenfotos aus Lübeck 2023, (13) die hockenden, Leporello zur Inszenierung im Burgtheater Vestibül 2016. (14) Der Sprecher und die Souffleuse am Theater Heidelberg. (15) die hockenden Schauspiel Leipzig 2016 – (Fotocredits und weitere Infos unter Theater/Stücke.)

PRESSE

     

Bühne – Porträt: Theateranarchie trifft Elektropop

Miru Miroslava Svolikova: Theateranarchie trifft Elektro-Pop

Kleine Zeitung – Beats, Kids und exzentrische Spielräume

Bühne – Zwölf zeitgenössische Theaterautorinnen, die man sich merken sollte

Ö1 – Porträt anlässlich des Nestroypreises, Kulturjournal, 30.11.2021

Bühne – Fünf unter 35: Junge Theaterautorinnen mit lauter Stimme

Der Standard – „Wenn die Erdkugel einen Gott beißt“, Porträt 23.09.2020   >PDF>

Theater der Zeit – „Der Stern hat gesprochen, die Erde beißt“ Stückwerk 6/Neue deutschsprachige Dramatik im Porträt, Heft Nr. 7/8, 2020

rotweißrot, Magazin für Auslandsösterreicher – Österreichs Autoren-Nachwuchs (1/2017)

norsk shakespearetidsskrift – Europeiske dystopier og tilvaerelsens absurditet (1/2017)

Presse Schaufenster – So ein Theater (31. Oktober 2016)


RAND 

Ö1 – Kulturjournal, 07.03.2023

Kleine Zeitung – Theaterstück „Rand“: Ein zeitgenössisches „Trash-Epos“

Kärnter ORF – Zerbrechen der Gesellschaft am „Rand“

Kronen Zeitung – Randfiguren im grellen Gesellschaftsstriptease

Ö1 – Kulturjournal, 30.09.2020

Schaufenster – Die Presse – Bühnenreife Marginalien“ (Porträt zu RAND), Nr. 24725.09.2020 >PDF>

ORF Kärnten Artikel (Klagenfurter Ensemble)

Bühne – „Am Rand ist auch der Abgrund“ (Bühne April 2020)


Gott ist 3 Frauen

Ö1 Kulturjournal – Interview und Beitrag, 6. März.2023


Der Sprecher und die Souffleuse

Ö1 Kulturjournal – Beitrag zu Der Sprecher und die Souffleuse (16. Juni 2019)


europa flieht nach europa

diewelt.com – Das Europa der Generation Z

ORF 2 Kulturmontag – Beitrag in Europa und die bedrohte Demokratie (18. Juni 2018)

Ö1 Mittagsjournal – Beitrag zu Europa flieht nach Europa (03. Oktober 2018)

Wiener Zeitung – Utopie und Gewalt (03. Oktober 2018)

Presse am Sonntag – In Tokio ist alles schön und sicher (26. August 2018)

Augustin, Ausgabe 468 – «Dass sie ihn umbringt, ist Selbstverteidigung» (10/2018)

Bühne – Wider den Zerfall Europas (10/2018)

Theater der Zeit – Geschichte als Karneval (Juni 2018 – Heft Nr. 6)


Diese Mauer … der Stern …

Nachtkritik – Nur so zum Spaß, Kommentar zu „Diese Mauer fasst sich selbst zusammen“ beim Heidelberger Stückemarkt

Interview: Dialog – Uwielbiam języki. Rozmowa z Miroslavą Svolikovą (Numer 4/2018)  zur deutschen Version

Kleine Zeitung – Über den allerletzten EU-Stern, Artikel (01. Juni 2017)


die hockenden

Ö1 Kulturjournal – die hockenden (Radiobeitrag) (13. April 2016)

der Standard – Die Lupensituation beim Schreiben, Doppel-Interview (18. Mai 2015)


Interviews für wissenschaftliche Arbeiten, Magazine, Programmhefte, Sonstiges (Auswahl) THEATER

Lear ins Leere: Fragen zu einer Neuübersetzung von Shakespeare (Universtität Oxford/ Humboldt-Universität), 2022 PDF 

Interview für Mehr Sprachen, mehr Theater, zu Mehrsprachigkeit von Drama Panorama 2021 PDF

Schauspielhaus Bochum Programmheft: König Lear Übersetzen, Interview, 2020 PDF IMG

Schauspielhaus Wien Magazin: E-mail Interview zu RAND, Magazin Nr.1 20/21, Seite 10-11 PDF  PDF 

Schauspielhaus Wien Magazin: Interview zu RAND, Ausgabe 19/20, Magazin #3

Hessisches Landestheater Marburg: Europäische Gefühle, Interviewfragen für das Programmheft zu „Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt.“ 2019

Staatstheater Karlsruhe: Eine Frau in einer schwierigen Situation, Interviewfragen für das Programmheft zu Europa flieht nach Europa, 2018 PDF

Suhrkamp Magazin: Jeder Raum ist immer schon gestört, Gespräch mit Thomas Köck (Seite 132-138), 2018 PDF