(Aussprache: Svoli-kova)

MIROSLAVA SVOLIKOVA (Codename: Miru/sh) lebt und arbeitet in Wien als Autorin, Übersetzerin (König Lear) und Dramatikerin (suhrkamp theater), ursprünglich bildende Künstlerin und einziges Mitglied der Supernova-Connection (Kollektiv für visuelle Kunst), macht Videos (Konzept, Regie, Ausstattung, Schnitt, Performance) und Musik (NYMPHES).

*1986 Ein Teil der Familie emigrierte kurz vor der Wende aus der damals kommunistischen Tschechoslowakei und landete fast in Australien. Svolikova wuchs mit vielen Umzügen und Namensänderungen in Wien und mehrere Jahre in der Steiermark und in Graz auf und besuchte ein bilingual-englisches Gymnasium in Wien.

Diplomstudium der Philosophie an der Universität Wien und in Paris an der Universite VIII Saint-Denis, mit einer Abschlussarbeit über das mittlere Werk bei Michel Foucault. Danach Studium der bildenden Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien. Parallel über eine Ausschreibung ins Theaterschreiben gerutscht, mit Lehrgang beim Dramaforum Graz. Musik und Video autodidaktisch.

Theaterstücke: RAND (UA 2020), Der Sprecher und die Souffleuse (UA 2019), Europa flieht nach Europa (UA 2018), Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt. (UA 2017), die hockenden (UA 2016)

LAUFBAHN THEATER 

PREISE, AUSZEICHNUNGEN

AUSSTELLUNGEN