zurück zu Theater


Theaterstücke: Gi3F-Gott ist drei Frauen (UA 2022) / RAND (UA 2020) / Der Sprecher und die Souffleuse (UA 2019) / Europa flieht nach Europa (UA 2018) / Diese Mauer fasst sich selbst zusammen und der Stern hat gesprochen, der Stern hat auch was gesagt. (UA 2017) / die hockenden (UA 2016)

Aufführungen am Burgtheater Wien, Deutschen Theater Berlin, Staatstheater Karlsruhe, Schauspielhaus Wien, Schauspiel Leipzig, ETA Hoffman Theater Bamberg, Landestheater Marburg und weiteren.

Szenische Lesungen am Austrian Cultural Forum New York, am Goethe Institut Tokio, Divadlo Leti in in Prag, am Gorki Theater Berlin, den Goethe Instituten Russland und weiteren.

Übersetzungen ins Englische, Französische, Slowakische, Italienische, Tschechische, Japanische, Polnische und Russische. Vertreten vom Suhrkamp Theaterverlag.


LAUFBAHN THEATER

2022 RAND (Theaterbuch) erscheint im März bei suhrkamp Theater.

2021 RAND gewinnt den Nestroy Autorenpreis für „Bestes Stück“ (UA Schauspielhaus Wien). Vortragende der Hamburger Poetikvorlesungen im selben Jahr.

2020 Uraufführung des freien Auftragsstückes RAND am Schauspielhaus Wien. Präsentation im SCHAG Goethe Instituten Russland und später in Vorpommern nachgespielt.

2019 erste Autorinnen-Übersetzungsarbeit mit einer Neuübersetzung von Shakespeares KÖNIG LEAR für das Schauspiel Bochum 2020 (Regie: Johan Simons), danach in weiteren Inszenierungen im Luzerner Theater (Regie: Heike Goetze) und Staatsschauspiel Dresden (Regie: Lily Sykes) zu sehen.

2019 Fertigstellung von GOTT IST 3 FRAUEN (GI3F). (Uraufgeführt in Bamberg)

2018 Gewinnerin des Autor*innenpreises der österreichischen Theaterallianz mit den Stückentwurf zu DER SPRECHER UND DIE SOUFFLEUSE. Das Stück tourt durch Österreich im Rahmen der Theaterallianz und wird in Heidelberg nachgespielt.

2018 eröffnet EUROPA FLIEHT NACH EUROPA die Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin in einer Produktion des Burgtheaters Wien. Das Stück wird 2018 vom Goethe Institut Tokio sowie 2019 vom austrian cultural Forum New York eingeladen und in Karlsruhe und später als Vorlage in Dortmund nachgespielt.

2017 Hermann-Sudermann Preis im Rahmen der Autorentheatertage Berlin, außerdem mit zwei Stücken als Gastspiele eingeladen. Nestroy-Nominierung als bester weiblicher Nachwuchs für DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN… im selben Jahr.

2016-2018 Besuch des Dramaforum Graz (als Gewinnerin des Retzhofer Dramapreis im Vorjahr)

2016 Mit dem Entwurf zu DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN UND DER STERN HAT GESPROCHEN, DER STERN HAT AUCH WAS GESAGT. Gewinnerin des Hans-Gratzer-Stipendiums des Wiener Schauspielhauses und des damit verbundenen Werkauftrags. (UA Schauspielhaus Wien). Das Stück wird später in Marburg und Pforzheim nachgespielt.

2015 Gewinnerin des Retzhofer Dramapreises mit DIE HOCKENDEN. (UA Burgtheater Wien). Das Stück wird in Leipzig nachgespielt.


PREISE, AUSZEICHNUNGEN

2021 Nestroy -Preis Bestes Stück- Autorenpreis für RAND (UA Schauspielhaus Wien)

2020 Auswahl von RAND für „100 neue Stücke für ein großes Publikum“ des Deutschen Literaturfonds

2020 Nominierung für den Nachspielpreis des Heidelberger Stückemarkts: EUROPA FLIEHT NACH EUROPA in der Regie von Alia Luque im Staatstheater Karlsruhe abgesagt

2019 Nachspielpreis des Heidelberger Stückemarkts: DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN in der Regie von Eva Lange im Landestheater Marburg

2019 EUROPA FLIEHT NACH EUROPA eingeladen vom Austrian Cultural Forum New York

2018 EUROPA FLIEHT NACH EUROPA eingeladen vom Goethe Institut Tokio

2018 Rotahorn Literaturpreis

2018 Autor*innenpreis der österreichischen Theaterallianz für DER SPRECHER UND DIE SOUFFLEUSE

2018 Eröffnung der Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin mit EUROPA FLIEHT NACH EUROPA

2017 Literaturförderungspreis der Stadt Graz LINK ᐳᐳᐳ

2017 Dramatiker-Stipendium des Bundeskanzleramtes Österreich

2017 Nestroy-Nominierung als bester weiblicher Nachwuchs für DIESE MAUER FASST SICH SELBST ZUSAMMEN

2017 Hermann-Sudermann-Preis für Dramatiker LINK ᐳᐳᐳ

2016 Förderpreis des Schiller-Gedächtnispreises des Landes Baden-Württemberg

2016 Hans-Gratzer-Stipendium, Autorenförderung des Schauspielhaus Wien

2015 Literar mechana Dramatikerstipendium

2015 Retzhofer Dramapreis DIE HOCKENDEN

2015 Preisträgerin der Edition EXIL Schreiben zwischen den Kulturen

2012 shortlistet beim ZeitCampus Literaturwettbewerb


zurück zu Theater